Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!

Sie sind nicht angemeldet.
  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

engerl25

unregistriert

1

05.04.2008, 23:44

Tot meines Bruders

hallo ich heise babsi ich bin 25 und mama von zwei zucker süssen kids mein bruder michi ist am 12.8.2006 verstorben seit dem ich in meiner wohnung wohne habe ich an den ganzen ablauf nicht mehr gedacht ich habe zwar an ihm oft gedacht aber nicht mehr an das geschehn heute am 5.4.08 war ich seit langem wieder auf seinen grab und die bilder schossen mir wieder durch den kopf ich kann es nicht vergessen wie er tot in seinem bett gelegen hat oft mache ich mir vorwürfe weil ich ihm nicht geholfen habe in der nacht als er gestorben ist hatte ich so eine komische vorahnung als würde er mir sagen wollen das ich ihm helfen soll aber ich konnte meine tochter nicht alleine lassen da sie unruhig geschlafen hat es belastet mich den ich denke mir oft wenn ich ruf in sein zimmer gegangen wäre vieleicht würde er heute noch leben alle sagen ich brauch mir keine vorwürfe machen man hätte ihm nicht mehr helfen können aber ich bin mir da nicht so sicher wieso hat er mir dann dieses zeichen geschickt ich fühl mich so leer ohne ihm er fehlt mir so oft wünschte ich mir das es nicht wahr ist nur ein traum aber dieser traum hört nicht auf und ich kann oft nicht damit umgehn ich weis einfach nicht was ich machen soll damit ich damit ganz abschlissen kann !! er fehlt mir sehr ich werd ihm trotzdem immer im herzen tragen den er hat mir oder uns meinen kleinen sohn geschickt das wir es nicht so schwer haben in der trauer wofür ich ihm jetzt sehr dank bar bin den anfangs konnte ich ihm nicht akzeptieren danke mein kleina engel ich lieb dich
  • Zum Seitenanfang

sili65

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 449

Danksagungen: 1110 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (49)

Wohnort: österreich

2

05.04.2008, 23:56

hallo lieber engel,25

möchte dich von ganzen herzen willkommen heißen,und es ist gut das du über deine gefühle schreibst,es ist schön das michael dir einen sohn als trost geschickt hast,und du wirst sehn hier in diesem forum sind lauter nette leute,und du kanst über ales reden was dich bedrückt,und mit der zeit kanst du ales besser verarbeiten,,,ich drück dich so fest ich nur kann,,silvia
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

Markus

Administrator

Beiträge: 834

Danksagungen: 2838 / 170

Geburtstag: 26.03.1972 (42)

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Thanatologe & Trauerpädagoge

3

06.04.2008, 06:49

Liebe Babsi,

fühle Dich herzlich Willkommen in unserem Forum. Es tut mir leid, dass Dein Bruder gestorben ist - war er älter oder jünger als Du? Ist der Tod durch ein plötzliches Geschehen eingetreten oder war er bereits länger krank?

Wenn Du ein bisschen bei uns die Postings liest, dann wirst Du feststellen, dass "ganz abschließen" auch heissen könnte, ihn zu vergessen... Man kann die Trauer um einen Menschen auch als Fortsetzung der Liebe sehen!

Liebe Grüße,
Markus
Aspetos Trauerportal - www.aspetos.at
Traueranzeige auf Aspetos nicht vorhanden? Kontaktiere mich per PN zum Hochladen!
Trauerportal Nachrichten Aspetos News
  • Zum Seitenanfang

Christiane1978

Treues Mitglied

Beiträge: 310

Geburtstag: 27.08.1978 (36)

Wohnort: Matrei i.O. --- St.Johann in Tirol

Beruf: Beauty-Vital-Trainer

4

06.04.2008, 15:54

Liebe Babsi!
Schöner und besser hätte man es echt nicht formulieren können!
Auch ICH glaube an diese Lebenskerze!

Zitat

ich glaube an die "Lebenskerze" ... die Lebenskerze wurde angezündet als wir geboren wurden.
Wie lange sie brennen darf hat jemand ganz anderer bestimmt.
Wenn sie am 12.8 noch nicht erlöschen hätte sollen, dann wäre auch nichts passiert
Aber es ist passiert... Michi ist gestorben
und NIEMAND hätte ihn retten können.

Den es war so bestimmt das sein Leben nur sehr kurz dauern hat dürfen...

Es ist schön, dass du hierhergefunden hast!
Du wirst sehen, wir fangen dich alle auf so gut wir können! Schreib fest, das tut gut!
Ich schicke dir viel Licht und Kraft!
Ich umarme dich!
Christiane
Notwendig ist im Augenblick des Todes ein unbesiegbarer Glaube voll höchster geistiger Gelassenheit.
  • Zum Seitenanfang

engerl25

unregistriert

5

06.04.2008, 22:36

hallo danke für eure hilfe um die antworten zu beantworten ja ich hab zu diesen zeit punkt noch zuhause gewohnt mein bruder hatte hepatitis c aber er hätte eine therapie machen können wenn er nicht zufrüh gestorben wäre er war 19 und wurde eine woche vorher vom spital quasi raus geschmissen er hatte atem stillstand 2 mal in 3 tagen und war auf der intensiev !! sie hatten ihm so viele medikamente verschrieben die er alle nehmen musste das sein körper so ruhig gestellt war das er in der nach erbrochen hatte und daran erstickt ist !! am samstag wollte meine mama ihm wecken und sie hat nur laut geschrien mein stiefpapa ist dann rauf und ich wollte auch aber er wollte mich zuerst nicht durch lassen bis ich ihm auf die seite gestossen habe und als ich dann in das zimmer kam und ihm da am bett liegen sah er lag da als würde er nur schlafen bin ich hin und hab ihm den schaum aus den mund ich wollte ihm wiederbeleben aber es ging nicht ich hab gesehn und gespürt wie kalt und steif er schon war und bin dann nur gelaufen !!! es war leider nichts mehr zu machen er fehlt mir so er war mein kleines baby früher hatte er immer zu mir mama gesagt wenn unsere mama arbeiten war oda wenn wir schlafen mussten habe ich ihm ab und zu eine geschichte erzählt das werd ich nie vergessen
  • Zum Seitenanfang

Karla Grube

Forenbegleiter

Beiträge: 1 881

Danksagungen: 4670 / 264

6

07.04.2008, 00:08

Hallo engel!
Ich habe deine Zeilen einige Male gelesen,ich begreife sie einfach nicht(vor allem den letzten Beitrag)! Ich begreife sie im medizinischen(die Krankenschwester in mir kommt durch)und im menschlichen Sinne nicht.Das ist doch furchtbar,wieso ist er aus dem Krankenhaus geworfen worden?Atemstillstand bedeutet Reanimation und wie du schreibst ITS.Ist im Krankenhaus etwas vorgefallen?Ansonsten ist das doch unterlassene Hilfeleistung-bei der Vorgeschichte. Mensch das tut mir so leid ;( Schreib dir hier einfach alles von der Seele!Hier bist du wirklich gut aufgehoben ;) Ganz viel Kraft wünscht dir Karla
Mein Kind Juliane,
Mein Bruder Rene,
Mein lieber Vati,
Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:
  • Zum Seitenanfang

sili65

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 449

Danksagungen: 1110 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (49)

Wohnort: österreich

7

07.04.2008, 08:55

hallo engel

ja bitte rede über alles,du verarbeitest alles ein bissi besser,so kann ich nur aus eigener erfahrung reden,aber ich weiß auch das die ärtzt probleme mit solchen patienten haben es ist leider gottes so,oft zählt nicht der mensch,und leider kann man gegen solche ärzte nicht vorgehn,nichts machen,da sie am hoheren hebel sietzen,dir möchte ich sagen schreibe alles rein das du verarbeiten kannst.verträngen kann mann das geschehene schnell,aber verarbeiten kann oft jahre dauern,,weiß es aus eigenen erfahrungen,,sili65 schön das du da bist
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

engerl25

unregistriert

8

07.04.2008, 09:38

nein es ist nichts vorgefallen das ist es ja er war ein mal drogen süchtig war aber auf therapie ich denke mir wenn ein mensch mal drogen süchtig war ist er für die meisten immer drogensüchtig aber er hat nichts mehr genommen weil die therapie auf dem spiel gestanden wäre aber jetzt kann man leider nichts mehr machen nur noch an ihn denken und sich freun auf den tag wo wir uns wieder sehn
  • Zum Seitenanfang