Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!

Sie sind nicht angemeldet.
  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

elisabeth65

Forenmitglied

Beiträge: 156

Danksagungen: 7 / 0

Geburtstag: 01.09.1965 (48)

421

14.09.2009, 16:23

Liebe Chrisi!

Du sprichst mir aus der Seele, ganz genauso geht es mir im Moment auch. Es ist alles so schwer... weiß nicht, ob das das richtige Wort ist. Alles, was ich beginne, was ich tue, was ich erledige, es passiert zwar, aber es geht nur schwer von der Hand.

Vielleicht ist es so, wie du schreibst, wir haben alles getan, wir möchten so gerne noch viel mehr tun--- und übrig bleibt ganz viel Leere und Wehmut und wieder Leere. Das Kämpfen, vielleicht hat es all unsere Energie gekostet und lässt uns einfach nichts mehr übrig.

Auch die Frage nach dem Sinn, wie sie hier schon so schön beantwortet wurde, ist dann immer wieder so präsent. Und alle Antworten helfen gar nichts, auch nicht, dass einen die anderen in der Familie noch brauchen. Oder wie du schreibst, nicht mehr so brauchen.

Es tut alles ein bisschen mehr weh, besonders am Abend ist es ganz schlimm. Die Erinnerungen sind ärger geworden - für mich im Moment. Vielleicht, weil der offizielle Notarztbericht jetzt da ist, vielleicht, weil ich in einem Paar von Andreas' Schuhen Socken gefunden habe - so, wie es halt immer war. Aber jetzt schon so lange eben nicht.

Der gleiche Beruf - so schön es ist, wenn die Kinder Arbeit haben und sich wohlfühlen, es sind halt auch immer wieder Dinge dabei, die dann mehr weh tun. Bei Christina sind es die Kochhosen und Jacken und Knöpfe von Andreas, die sie ganz stolz und selbstverständlich in ihrer Schule trägt. Aber das Waschen und Bügeln,......

Mensch, Chrisi, es ist ein Wahnsinn, so nah und so ähnlich ist vieles, was uns betrifft. Ich denke, ich muss bald einmal in die Steiermark, habe ja nicht einmal zum Schreiben Lust. Aber ob das Wegfahren gelingt bei so einer Laune????

Und wenn du mein Bild von heute siehst, dann weißt du auch, was meine Laune noch stark "verbessert". Little Umag ist weiß.

Ich grüße dich mit all meinen liebsten und besten Gedanken, die ich noch habe. Alles Liebe und ganz viel Kraft --- immer diese blöde Kraft--- was soll ich dir eigentlich wirklich wünschen? Einfach alles Liebe und bis demnächst- da kommt bald mehr!

Deine Elisabeth
»elisabeth65« hat folgendes Bild angehängt:
  • 14.9.2009.gif
  • Zum Seitenanfang

WalterK.

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 707

Danksagungen: 1041 / 378

422

14.09.2009, 17:57

Hallo

Liebe Chrisi und auch Liebe Elisabeth.

Vorerst ein Mal ein tiefes Mitgefühl von mir. So denke ich kann es sein, dass es mir auch mal geht. Einsam in meiner kleinen Mietwohnung. Ok ich denke Real. Aber das ist Real.

Trotzdem.

Die Beschreibung Eurer Leere in Verbindung mit der Trauer, bringt wieder ein Mal meine grauen Zellen, unter dem fast schon weissen Haar, in Schwung. Danke für Euer Schreiben, so kann ich mich wieder auf ein paar Zeilen an Euch konzentrieren.

Die Worte von Valentin: "der Sinn des Lebens" geistern recht gut durch die Gegend. Da fällt mir ein. Es könnte doch auch heißen: Mit den Ressoursen des JETZT nach etwas Neuen suchen. Wir haben ja eine ständige Erneuerung in unserem Leben. zuerst sind wir Baby, dann versuchen wir nach M.... zu schreien, dann versuchen wir zu Krabbeln, zu gehen, zu laufen, zwischen durch auch P.... zu schreien, wenn wir dabei auf die Nase fallen. usw...., usw...., usw..... Endlos bis zum JETZT.

Auch durch den Tod unserer Liebsten gibt es Veränderungen. Auch da machen wir Ausschau nach Neuen Dingen. Dinge die wir davor vielleicht noch nicht kannten. Grabstein suchen. Grab Pflegen. etc...., etc.... Bei jedem etwas Anderes. Jedoch enorm viel. Und daher sind wir auch damit und mit der Trauer voll ausgelastet. Aber auch diese Zeit wird ablaufen, und wir müssen für neuen Ausgleich sorgen. Das können aber wiederum nur wir selbst. Jeder für sich. Und genauso jeder wieder etwas Anderes. Kann auch ruhig wieder mit der Trauer in Verbindung sein. Aber was Neues. Nicht stehen bleiben in dem was wir gerade gemacht haben. Die Resourcen die uns zu Verfügung stehen nutzen. In dessen Zusammenhang Ausschau nach Neuem halten. "Der Sinn des Lebens" Wir sollen ihn nicht verlieren.

Lieb Gruss

Walter ( :) ...mir wurde oft schon gesagt, ich denke zuviel. Sorry)

PS Wo ist das Little Umag??? Am Mont Blanc??? Oder gar am Nordpol???
  • Zum Seitenanfang

Chrisi

Treues Mitglied

Beiträge: 576

Danksagungen: 8 / 0

Geburtstag: 20.06.1964 (50)

Wohnort: Großsteinbach

423

14.09.2009, 21:01

Liebe kate

Zeitlich eingrenzen - ich würde sagen seid ca. 3 Wochen.
Ja, ich bin immer müde und die Arbeit geht mir schwer von der Hand.

Ich kann nicht einmal sagen was mich so drückt.
Vielleicht braucht mein Körper Ruhe, damit ich dann wieder kämpfen kann.

Es wird bestimmt wieder, aber wann ?( .
@ elisabeth

Ja, das Kämpfen hat Kraft gekostet, irgendwann kommt es halt, das man nicht mehr mag.
Das mit den Socken in den Schuhen hat dir sicher furchtbar weh getan, mein Gott ich kann diesen Schmerz spüren.

Du weißt, das du in der Steiermark immer willkommen bist.

Deine Stimmung in Bezug auf Schnee kann ich mir gut vorstellen.
Danke fürs Foto

@ Walter

Dein Ausschau nach Neuem gefällt mir. Es scheint wirklich so das ich zur Zeit "stehen geblieben" bin.


Liebe Grüße
Chrisi
  • Zum Seitenanfang

kate

Moderator

Beiträge: 719

Danksagungen: 13 / 0

Geburtstag: 23.07.1979 (35)

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Hotelfachfrau

424

14.09.2009, 21:25

Liebe Chrisi!

...behalt das mal im Auge - wenn es länger dauert und es nicht besser
wird, solltest vielleicht mal zum Arzt.

...vielleicht ist es aber auch die Umstellung auf die kältere Jahreszeit,
die Dein Gemüt im Augenblick etwas drückt...

...oder es ist wirklich eine Verschnaufpause, nur die kenne ich eigentlich
immer in Form eines echten Hochs...

Tu Dir mal was Gutes - nur für Dich! Ich glaub' das wäre wichtig!

Deine Kate

@ elisabeth: *brrrrrr*....mich fröstelts beim Anblick des Fotos - ich fühle mit Dir!
Jan *03.08.2002 +13.03.2007
Ich darf sein der ich bin, und werden der ich sein kann!
  • Zum Seitenanfang

WalterK.

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 707

Danksagungen: 1041 / 378

425

17.09.2009, 20:55

Hallo Liebe Chrisi

Lass Dir auf alle Fälle keine Schneedecke auf Dein "Stehenbleiben" legen. So wie Du es auf Eleisabeth's Foto siehst. Das Gleiche möchte ich auch Elisabeth ans Herz legen.

Auf ihr "Mädels"..... (wahrscheinlich leichter gesagt, aber doch gesagt. ;) )

Mein PS von letzthin: Wo ist das Little Umag??? Am Mont Blanc??? Oder gar am Nordpol??? , sollte natürlich nur die kalte Temparatur, die Du Elisabeth zur Zeit an Deinem Ort hast, widerspiegeln. Ich würde in den Süden flüchten, oder nach Tirol. Aber da in tiefe Lagen.

Lieb Gruss

Walter ( :D :D :D ...mit etwas Herzerwärmen, durch breites Grinsen.) ( ...hab' sie ja noch.)
  • Zum Seitenanfang

Maki

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 405

Danksagungen: 2925 / 560

Geburtstag: 18.01.1972 (42)

Wohnort: Linz

426

17.09.2009, 21:15

Liebe Chrisi!

Ich möchte Dir und Rene DANKE sagen !!!!!

in liebe maki
mit Abi im Herzen !
  • Zum Seitenanfang

Chrisi

Treues Mitglied

Beiträge: 576

Danksagungen: 8 / 0

Geburtstag: 20.06.1964 (50)

Wohnort: Großsteinbach

427

18.09.2009, 21:22

Lieber Walter

Hab heute die "Schneedecke" abgeschüttelt.

Maki zu helfen mit der Ulme hat mir schon gut getan.
Außerdem hat mir heute jemand eine Geschichte erzählt, die mich auch sehr gefreut hat.

Ich habe heute eine gute Bekannte von Rene getroffen und sie hat mir erzählt, das sie schon vor Jahren von Rene einen Fliederbaum bekommen hat.
Rene nahm ja viele Bäume und Sträucher von der Firma mit nach Hause. Es waren immer solche, die zum Verkauf nicht geeignet waren, weil sie nicht regelmäßig oder schief gewachsen waren.
Sie hat diesen Fliederbaum gepflanzt und er hat Jahre nicht geblüht. Sie wollte ihn schon ausgraben, doch als sie erfuhr das Rene gestorben war, brachte sie es nicht übers Herz den Baum wegzutun. Sie wollte ihn einfach stehenlassen als Andenken an Rene.
Ja und heuer im Frühjahr hat er soviel geblüht, das die Blüten fast zu schwer waren für den Baum.

Ich hatte Gänsehaut, als sie mir das erzählte und sie sagte mir, sie hätte sich bei Rene bedankt für die schönen Blüten.
Es hat mich glücklich gemacht.

lg
Chrisi
  • Zum Seitenanfang

WalterK.

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 707

Danksagungen: 1041 / 378

428

18.09.2009, 21:43

Liebe Chrisi

Das freut mich, dass die Sonne wieder Oberhand der Schneedecke bekommen hat. ....Was für ein Zeichen. ....Einfach Toll.

"Lasst die Blumen sprechen". Oder, "Sagt es durch die Blume".

Da bekommen diese Sätze eine wahrhaft richtige Bedeutung.

Lieb Gruss

Walter ( :D :D :D :D ...mein Grinsen wird schon wieder breiter. ...Vor Freude am Gelesenen.)
  • Zum Seitenanfang

Christine

Administrator

Beiträge: 2 670

Danksagungen: 7763 / 2035

Geburtstag: 09.03.1971 (43)

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Thanatologin und Trauerbegleiterin, Lektorin für Gesundheitsberufe (Thanatologie, Psychologie, Trauerarbeit)

429

19.09.2009, 12:13

Liebe Chrisi,

sorry, das ich erst jetzt schreibe, aber die Woche war sehr intensiv - arbeitsreich und auch emotional dicht! Wir hatte 3 Sterbefälle im Bekanntenkreis, einer davon war sehr tragisch: Der Sohn eines Bekannten von mir hat sich das Leben genommen, das hat mich sehr getroffen.

Wie gehts dir jetzt? Wieder besser?Ich kann mir gut vorstellen, dass es die Dinge sind, die du beschrieben hast, die diese Leere und Antriebslosigkeit auslösen. Kate hat recht, wenns nicht besser wird, geh zum Arzt. Vielleicht kannst du mit deinem Mann ein paar Tage Wellness machen? Oder mit Elisabeth, die hätte das ja auch nötig. Ein bisschen Erholung und andere, die für euch kochen ...

Alles Liebe

Christine
  • Zum Seitenanfang

Chrisi

Treues Mitglied

Beiträge: 576

Danksagungen: 8 / 0

Geburtstag: 20.06.1964 (50)

Wohnort: Großsteinbach

430

20.09.2009, 20:04

Liebe Christine

Ich fühle mich ein bißchen besser, danke der Nachfrage.
Hab heute fast einen ganzen Tag nur für mich gehabt. Mein Mann war unterwegs und meine Kinder mußten sich heute außnahmsweise selber versorgen(sind ja eh schon alt genug).
War ein paar Stunden mit dem Rad unterwegs, verbunden mit einigen Besuchen. Es hat mir richtig gut getan.

Ich hoffe, du schaffst das alles. Beruflich, privat und das Forum , immer das gleiche Thema - Sterbefälle. Noch dazu so tragische.
Wie ich dich kenne bist du deinem Bekannten eine Stütze, aber ich denke mir es ist doch etwas anderes, wenn man diese Person gut kennt.

Ja, Wellnesstage wären nicht schlecht. Leider nicht möglich(noch nicht). Meine Schwiegermutter ist auf Kur, also keine Chance für ein paar Tage abzuhauen :) und außerdem ist die jetzige Zeit sehr arbeitsreich in der Lanwirtschaft.

@ Elisabeth

Christine`s Vorschlag gefällt mir. Das wär doch etwas für uns zwei. Uns bekochen und verwöhnen lassen.

Lg Chrisi
  • Zum Seitenanfang

Christine

Administrator

Beiträge: 2 670

Danksagungen: 7763 / 2035

Geburtstag: 09.03.1971 (43)

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Thanatologin und Trauerbegleiterin, Lektorin für Gesundheitsberufe (Thanatologie, Psychologie, Trauerarbeit)

431

20.09.2009, 21:26

Liebe Chrisi!

Das freut mich, dass es dir ein bissl besser geht! Also mach öfter das, was dir gut tut! Und plane ein paar Wellnesstage mit Elisabeth! Schon das Planen ist nämlich schön! :)

Liebe Grüße

Christine
  • Zum Seitenanfang

Chrisi

Treues Mitglied

Beiträge: 576

Danksagungen: 8 / 0

Geburtstag: 20.06.1964 (50)

Wohnort: Großsteinbach

432

15.10.2009, 10:37

Hallo

Seit gestern sind meine Gedanken wieder nur bei Rene und seinen Krankenhausaufenthalte ( es waren viele bis zu seinem 8. Lebensjahr).
Der Grund ist, das gestern ein Mädchen (Elisabeth) in unserem Ort gestorben ist. Elisabeth war ein halbes Jahr älter als Rene.
Als ich Rene geboren habe, war Elisabeth wegen einer Darmgrippe im Krankenhaus. Wäre sie nicht dort gewesen wäre sie am plötzlichen Kindstod gestorben. So war man zur Stelle, aber seither war sie schwerst behindert.

Ich hab sie nicht oft gesehen, aber sie war ein bildhübsches Mädchen.

2 mal war sie zur gleichen Zeit wie Rene auf der Intensivstation und genau da sind meine Gedanken, als ob es gestern war.
Es gibt soviele gedankliche Verbindungen zwischen Elisabeth und Rene und das bringt mich ganz durcheinander ;( .

Chrisi
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 449

Danksagungen: 1000 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (49)

Wohnort: österreich

433

15.10.2009, 12:32

liebe chris

ich kann mir denken wie du denkst und fühlst,ich habe einen neffen der im alter von michael ist,die gedanken sind immer sehr auftreibend für mich wen ich renne sehe,denke oft wie wohl michael jetzt währe,ja es ist so ein auf und ab der gefühle,liebe grüße silvia lasse dich lieb umarmen
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

Linda

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 726

Danksagungen: 4277 / 2332

Geburtstag: 01.06.1965 (49)

Wohnort: Tirol

434

15.10.2009, 21:41

Liebe Chrisi!

Du hast all die Bilder und Erlebnisse vor Augen. ;(

Schicke dir eine Umarmung!

Linda
Immer in meinem Herzen, oft in meinen Gedanken!

http://www.youtube.com/watch?v=TPLSMvfviBo
  • Zum Seitenanfang

Maki

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 405

Danksagungen: 2925 / 560

Geburtstag: 18.01.1972 (42)

Wohnort: Linz

435

16.10.2009, 02:01

Liebe Chrisi

wünsch Dir Kraft und Geduld

alles liebe, maki ;(
mit Abi im Herzen !
  • Zum Seitenanfang

Burkhard

Fach-Moderator

Beiträge: 315

Danksagungen: 306 / 2

Geburtstag: 02.10.1961 (52)

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Human resources Manager, Theologe, Dipl. Lebens- und Sozialberater

436

16.10.2009, 08:49

huhu chrisi,

bei solchen ereignissen und erlebnissen in der vergangenheit kann ich mir vorstellen wie es in dir brodelt. :wacko:

ich wünsche dir viel kraft all die bilder gut einzuordnen und zu bearbeiten.

lieben gruss und viel kraft
burkhard
  • Zum Seitenanfang

WalterK.

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 707

Danksagungen: 1041 / 378

437

19.10.2009, 23:03

...Du hast all die Bilder und Erlebnisse vor Augen...

Hallo liebe Chrisi

So wie Linda schreibt. So Wahr. Wollt ich könnt Dir die Bilder umkehren. In schöne Erinnerungen.

Möchte mich Allen hier aus dem Forum anschließen und Dir ein paar Kraftpakte dazustellen.

Lieb Gruss

Walter ( :huh: )
  • Zum Seitenanfang

Christine

Administrator

Beiträge: 2 670

Danksagungen: 7763 / 2035

Geburtstag: 09.03.1971 (43)

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Thanatologin und Trauerbegleiterin, Lektorin für Gesundheitsberufe (Thanatologie, Psychologie, Trauerarbeit)

438

20.10.2009, 19:59

Hallo Chrisi!

Geht es dir schon besser? Oder kämpfst du noch mit den Erinerungen?

Alles Liebe!
Christine
  • Zum Seitenanfang

Chrisi

Treues Mitglied

Beiträge: 576

Danksagungen: 8 / 0

Geburtstag: 20.06.1964 (50)

Wohnort: Großsteinbach

439

20.10.2009, 21:11

Liebe Christine

Danke der Nachfrage.
Es geht mir besser.

Habe bei den brieflichen Beileidswünschen den Eltern ein paar Sprüche und auch ein paar Zeilen meiner Empfindungen geschrieben und das alleine hat mir schon geholfen.

Momentan kämpfe ich leider mit den Schmerzen eines Rippenbruchs. Bin vorige Woche gestürtzt( wie tollpatschig ich doch bin ;( und mit einer Einsicht reicher: Ich werde alt ;( :D ). Hab mir zuerst gedacht es ist nur eine Prellung, hab es aber dann im Krankenhaus anschauen lassen.
Auf jeden Fall gehören momentan Schmerztabetten zu meiner täglichen Nahrung.

Lg.
Chrisi
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 449

Danksagungen: 1000 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (49)

Wohnort: österreich

440

20.10.2009, 23:30

liebe chrisi

was must du noch alles durchleben,wünsche dir voon herzen das es dir bald besser geht,drücke dich ganz sanft,silvia balige besserunggggggggggggg
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang