Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!

Sie sind nicht angemeldet.
  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christa

Forenmitglied

Beiträge: 64

Geburtstag: 04.09.1967 (47)

Wohnort: Steiermark

Beruf: Kindergartenpädagogin

1

03.11.2008, 22:16

Wie geht es euch heute?

Hallo ihr Lieben

Ich habe schon lange überlegt ob ich einen Tread eröffnen soll,wo wir einfach mal schreiben wie es uns heute gerade geht. Manchmal habe ich Tage wo es mir gut geht und manchmal habe ich Tage wo es mir schlecht geht. Manchmal möchte ich euch erzählen wie toll das Leben ist und was ich schönes erlebt habe , manchmal möchte ich euch erzählen wie schwer das Leben ist. Es würde mich freuen wenn wir hier einen Austausch machen können über die kleinen Freuden des Lebens,aber auch über die schweren Tage die das Leben für uns verborgen hält ;) Hoffe das Thema ist ok,falls nicht dann einfach löschen :)

Also werde ich mal beginnen :) Im Moment geht es mir sehr gut,habe sogar ein schlechtes Gewissen das es mir so gut geht. Aber ich denke diese Pause brauche ich sogar einmal ,denn vor 2 Monaten ging es mir total schlecht. Hatte heute einen schönen stressfreien Tag. Vormittag gearbeiten ,bin froh meine Arbeit zu haben denn sie macht mir solche Freude das ich viel viel Kraft daraus tanken kann. Meine Arbeit ist auch mein Hobby,muss manchmal lernen abzuschalten. Den Nachmittag habe ich dann mit meinem Mann genossen. Ja und jetzt sitze ich alleine zu Hause,denn mein Mann hat Nachtschicht.

Wie war euer Tag heute?

lg Christa
  • Zum Seitenanfang

Zara

Neues Mitglied

Beiträge: 58

Geburtstag: 26.10.1988 (26)

Wohnort: Wien

Beruf: in der ausbildung

2

03.11.2008, 22:43

Hallo =)



ICH BIN DRAN ICH BIN DRAN HEHE =)!!!

Hmm heute war ein naja recht guter tag würde ich mal sagen...Ich hab mir vorgenommen jeden tag irgendwas draussen zu machen und das klappt auch =) hehe...Bin jeden tag ein zwei stunden an der frischen luft =) Und mit familie wird auch alles schon viel besser !!
Einfach hammer =)
Ich fange auch an wieder zu leben endlich wieder =)
lange hat es gedauert...Aber ja denke es wird immer tage geben wo ich wieder heule aber die könn komm ich bin bereit gg..!!

Und wie war der tag von den anderen leuten hier???
Lebe und denke nicht an morgen
Vergesse nie die menschen die du liebst vergesse nie die menschen die immer hinter dir stehen
Denn irgendwann sind sie für immer weg und du wirst es bereuen wenn du sie vergessen hast
Schätze jeden tag und kämpfe um alles was dir wichtig ist...Lebe deine träume aus =)
  • Zum Seitenanfang

KarlaG

Forenbegleiter

Beiträge: 1 882

Danksagungen: 4756 / 265

3

04.11.2008, 00:18

Hallo,ihr Lieben!
Tja,wie gehts mir heute? Eigentlich sollte es einem am Geburtstag ja gut gehen.So war es bisher jedenfalls.Dieser war jedoch anders als all die Aderen zuvor.Es haben mir sehr viele Menschen Glück gewünscht(angerufen,gemailt,Karten geschickt); darüber habe ich mich doll gefreut,auch ihr hier habt mir alle gratuliert.Es ist schön euch zu haben.Aber dennoch ist dieser Tag anders als sonst; mein Vati fehlt das erste Mal, mein Mann liegt im Krankenhaus-muss operiert werden.Ich hatte und habe einen ganz schönen "Hänger"! Mein Sohn und meine Tochter hatten alle Hände voll zu tun mich abzulenken und etwas aufzuheitern.Beim Torte essen und bei der Pizza gings auch noch,aber jetzt schlafen beide und die Gedanken "wandern".Seit langem mal wieder.Ich vermisse meinen Vati und mache mir Sorgen um meinen Mann( da kommt wieder der Job durch-man weiß zuviel!).
Aber das kann mir keiner abnehmen,habe heute lange mit meiner Mutti getratscht-ihr geht es genauso.Wir helfen uns gegenseitig hoch.
Aber das wird wieder denke ich.
Liebe Zara,für dich freue ich mich sehr,das es dir endlich etwas besser geht!! :thumbsup: Das hast du verdient, auch du Christa- vielen Dank für deine lieben Grüße noch! :)
Ich wünsche allen eine gute und erholsame Nacht
lG Karla
Mein Kind Juliane,
Mein Bruder Rene,
Mein lieber Vati,
Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:
  • Zum Seitenanfang

winkey

Neues Mitglied

Beiträge: 30

Geburtstag: 13.12.1965 (48)

Wohnort: tirol

Beruf: einzelhandel

4

04.11.2008, 12:10

wie geht es euch heute?

hallo!

ja wie gehts mir?kann es nicht so beschreiben,ausgelaugt und müde.bin um diese zeit immer bei den gadanken bei meinem vater,er ist nämlich um diese zeit vor 15 jahre gestorben.er geht mir noch immer ab,er war noch sehr jung,hatte noch sein leben vor sich,aber das habe ich euch schon mal geschrieben.war am 1.nov.an seinen lieblingsplatz wie alle jahre,habe mit ihm geredet,das habe ich noch nie gemacht,warum diesmal????? ich weiß es nicht.
lg eva
  • Zum Seitenanfang

Linda

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 726

Danksagungen: 4553 / 2332

Geburtstag: 01.06.1965 (49)

Wohnort: Tirol

5

04.11.2008, 13:37

Hallo liebe Christa!

Finde das eine gute Idee und werde mich gerne beteiligen. Habe einen guten Tag heute (lasse mich aber zu oft von gewissen Worten kränken)

Viele liebe Grüße

Linda
Immer in meinem Herzen, oft in meinen Gedanken!

http://www.youtube.com/watch?v=TPLSMvfviBo
  • Zum Seitenanfang

christoph

Neues Mitglied

Beiträge: 10

Geburtstag: 18.07.1970 (44)

6

09.11.2008, 15:50

Hallo

ich finde den thread schön, gerade bei diesem schmuudddelwetter wo sowieso alles grau in grau ist.

heute hab ich daher versucht TROTZDEM rauszugehen und einfach zu laufen , laufen , laufen .....das ist manchmal das beste

jetzt wünsche ich euch einen b4esinnlichen sonntag und alles gute noch

christoph :)
kein gedanke der liebe ist je vergessen....
  • Zum Seitenanfang

Christa

Forenmitglied

Beiträge: 64

Geburtstag: 04.09.1967 (47)

Wohnort: Steiermark

Beruf: Kindergartenpädagogin

7

11.11.2008, 10:06

Derzeit läuft es bei mir drunter und drüber. Habe gar keine Zeit für irgendwas. Stress rund um die Uhr und es tut mir auch gar nicht gut. In 1 Stunde muss ich zur Arbeit fahren , hätte auch so noch so viel zu erledigen,und zum Frühstücken bin ich auch noch nicht gekommen. Werde mir denk ich mal bald mal einige Tage Urlaub nehmen. ( Muss erwähnen das wir doppelt arbeiten und vor Weihnachten wird es immer stressig.)

Hoffe ihr habt heute einen schönen sonnigen Tag :) lg Christa
  • Zum Seitenanfang

KarlaG

Forenbegleiter

Beiträge: 1 882

Danksagungen: 4756 / 265

8

11.11.2008, 16:44

Hallo ihr Lieben!
Ich habe ein paar Tage nicht geschrieben.Mir geht es zur Zeit überhaupt nicht gut.Ich habe ja in Rika´s Thread geschrieben,das auch meine Tochter psychisch krank ist. Einen Tag nach meinem Geburtstag habe ich erfahren,das meine Tochter einen Suizidversuch unternommen hat.Man hat sie gottlob rechtzeitig gefunden,dann jedoch in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen.Von dort ist sie nun wieder entlassen,sucht aber nun nen neuen Job und eine Bleibe.Hierher möchte sie nicht.Es fällt ihr trotz allem schwer sich helfen zu lassen.Die ganze Verwandtschaft ist zur Zeit in "Bewegung" um ihr irgrndwie zu helfen.Ich steh im Moment total neben mir.
lG Karla
Mein Kind Juliane,
Mein Bruder Rene,
Mein lieber Vati,
Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KarlaG« (11.11.2008, 19:16)

  • Zum Seitenanfang

chris

Treues Mitglied

Beiträge: 423

Wohnort: Innsbruck

9

11.11.2008, 20:43

Liebe Christa

Ach Mensch... JAAAA... nimm dir ein paar Tage Auszeit!
Übermorgen hast du ja auch noch Jahrtag.... Ein Jahr kann so lang und doch wieder so kurz sein!
Ich denke an dich und umarme dich aus der Ferne
deine Chris


Liebe Karla

Oh mein Gott.... Ich habe deinen Eintrag bei Rika gelesen und war ganz berührt das du jetzt darüber schreiben kannst.
Und nun das.... deine Kleine Große ist viel zu weit weg und dabei möchtest du sie so gerne beschützen.
Kannst du aus der Ferne was managen? Hat sie dort wo sie jetzt ist echte und gute Freunde wo sie eventuell unterkommen kann?
Das ist das Schwerste.. helfen wollen und können, aber nicht dürfen.
Karla, du bist uns hier eine so große Stütze - wenn ich irgendwas für dich tun kann, lass es mich wissen!
Ich drück dich ganz fest, ich finde momentan einfach keine Worte
es ist einfach zuviel was du zur Zeit mitmachen musst!
deine Chris
  • Zum Seitenanfang

DarkAngel

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 610

Danksagungen: 1092 / 184

10

11.11.2008, 20:45

liebe karla,

ach du liebe güte musste erst mal schlucken als ich das gelesen habe.

es tut mir sehr leid das ist echt hart.

ich würde dich gern trösten wollen, aber mit welchen Worten.....

ich bin für dich da wen ich dir irgendwie helfen kann sags mir.

Lass dich, wenn ich darf, ganz lieb drücken.

Schicke dir ein riesen großes Kraftpaket zu dir. Ich hoffe sehr, dass es dir und deiner familie sehr bald wieder besser geht.

alles liebe

manu
Das Sichtbare ist vergangen - es
bleibt nur die Liebe und die Erinnerung!!!
  • Zum Seitenanfang

KarlaG

Forenbegleiter

Beiträge: 1 882

Danksagungen: 4756 / 265

11

11.11.2008, 23:32

Liebe Chris!
Ich MUSSTE einfach darüber schreiben,weil ich Rika so gut verstehen kann.Ich konnte ja nicht ahnen,das mich die Realität so schnell einholt.Ich bin aber gleichzeitig auch froh darüber geschrieben zu haben.Lange ist es meiner Tochter gut gegangen,Ostern hatte sie schon mal nen "Hänger",da konnte ich ihr noch etwas helfen weil sie gerade hier zu Besuch war.Aber jetzt ist sie wieder in so einer Phase gewesen in der sie von niemandem etwas annahm-kein Rat-nichts.Ihren Ausbildungsplatz hat sie nun verlohren und somit auch ihre Unterkunft.Es ist so gut euch zu haben! Ich versuche aus der Ferne etwas zu finden wo sie unterkommen kann.Das Problem ist nur,sie will es allein schaffen,realisiert nicht,das sie Hilfe benötigt.Es ist so schwer für mich zusehen zu müssen.Mal sehen was die nächsten Tage bringen.
Danke für´s "zuhören".
lG Karla
Mein Kind Juliane,
Mein Bruder Rene,
Mein lieber Vati,
Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:
  • Zum Seitenanfang

Christine

Administrator

Beiträge: 2 697

Danksagungen: 9018 / 2084

Geburtstag: 09.03.1971 (43)

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Thanatologin und Trauerbegleiterin, Lektorin für Gesundheitsberufe (Thanatologie, Psychologie, Trauerarbeit)

12

12.11.2008, 21:47

Karla! Ich schick dir ein riesiges Kraftpaket! Ich habs grad erst gelesen! Ich denk an dich und deine Familie!

Alles, alles Liebe!

Christine
  • Zum Seitenanfang

chris

Treues Mitglied

Beiträge: 423

Wohnort: Innsbruck

13

12.11.2008, 23:30

Liebe Karla

Es ist manchmal einfach unglaublich.... da schreibt jemand über ein Problem und man sieht.... oh mein Gott.... der geht es gleich wie mir ... und dann bricht es aus einem heraus.
Und irgendwie hilft das Schreiben aber auch!
Hat deine Tochter dort wo sie grad ist jemanden auf den sie hört, dem sie vertraut?
Grundsätzlich wäre es ja toll wenn sie alles alleine schaffen will.... aber wenn man einfach sieht das sie Hilfe annehmen sollte, dann tut das einfach nur weh wenn man nicht helfen kann. Aber wenn da jemand wäre, dann könntest du das mit der Wohnung managen und dann dieser Person Bescheid geben. Die Person wiederum gibt deiner Tochter einen Tipp... und... voilà - "sie hat es "selbst" gefunden" :)
Ach Karla - lass dich ganz fest drücken, vielleicht hat noch jemand eine andere gute Idee?
Ich schick dir Kraft - die brauchst du jetzt!
deine Chris
  • Zum Seitenanfang

KarlaG

Forenbegleiter

Beiträge: 1 882

Danksagungen: 4756 / 265

14

13.11.2008, 00:10

Hallo,liebe Chris, liebe Christine!
Danke für euer Aufmuntern! Nicht nur ich mach mir Sorgen,auch mein Mann der gerade aus dem Krankenhaus entlassen ist.Aufregung ist natürlich keine gute Medidzin.Solange er im Krankenhaus war,hab ich ihm gar nicht davon erzählt,er sollte in Ruhe sich erholen.Mein großer Sohn hat mich in der Zeit sehr unterstützt,es ist ja seine Schwester.Mein Mann hatte die Idee sich mit unserem Pfarrer in Verbindung zu setzen.Meine Tochter hatte mir einmal erzählt,das sie sich ihm mitunter anvertraut hat als sie noch bei uns wohnte und sich unverstanden fühlte.Somit kennt er ein wenig das Problem und ich hoffe etwas Rat zu finden.Sie hat in München leider niemanden mehr dem sie vertraut,von ehemaligen Freunden fühlt sie sich unverstanden.Jetzt habe ich auch noch erfahren,das sie in der alten Wohnung Mietschulden hat! Ich bin ganz schön durcheinander,muss die Gedanken aber "zusammennehmen",denn arbeiten muss ich auch noch.Nun mal sehen ob uns der Pfarrer etwas raten kann.Die Zeit ist gegen uns.
Danke für´s Zuhören und eine gute Nacht!
Liebe Grüße Karla
Mein Kind Juliane,
Mein Bruder Rene,
Mein lieber Vati,
Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:
  • Zum Seitenanfang

chris

Treues Mitglied

Beiträge: 423

Wohnort: Innsbruck

15

13.11.2008, 19:42

Liebe Karla

Nein.... die Zeit arbeitet für euch!
Karla, gehört das zu dem Krankheitsbild das sie sich von ihren Freunden unverstanden fühlt?
Vielleicht weiß der Pfarrer wirklich Rat (und vor allem, der HAT Kontakte nach München, da bin ich mir sicher!)
Dein Mann hatte vielleicht die zündende Idee?
Ach Mensch, dir wird aber schon auch unglaublich viel auf deine Schultern gepackt... Irgendwann wirst du zurückschauen und dir denken "wie hab ich das bloß alles geschafft?"
... gib bloß gut acht auf dich, du bist für alle so wichtig, alle kommen mit ihren Sorgen zu dir!
Und wer schaut auf dich???

Ich umarme dich liebe Karla
ich wünsche dir aus tiefsten Herzen das Wunder geschehen!
deine Chris
  • Zum Seitenanfang

KarlaG

Forenbegleiter

Beiträge: 1 882

Danksagungen: 4756 / 265

16

15.11.2008, 18:22

Hallo Chris!
Ja,es gehört zu diesem Krankheitsbild.Sie fühlt sich von den besten Freunden,ja selbst von uns absolut unverstanden.Zum Teil meint sie sogar gemobbt zu werden.Dies ist ihr vor Jahren jedoch in der Schulzeit wirklich einmal passiert.Da haben wir viele Gesräche mit Lehrern und den Urhebern des Mobbings gehabt.Sie hat dann eine Gesprächstherapie begonnen,kam aber mit der Therapeutin nicht zurecht,hat gewechselt,abgebrochen und so verschlimmerte sich ihre Krankheit immer mehr.Die Therapieabbrüche hat sie uns gar nicht oder erst sehr spät erzählt.Da ist man dann stets ganz schön ratlos.
Mit dem Pfarrer haben wir gesprochen,er hat uns einige Ratschläge gegeben.Sie müssen nur noch (wenigstens einer davon ) angenommen werden.
Chris,du fragst,wer schaut auf dich-nur mein Mann(und ich selbst ein bissel) denn arbeiten muss ich ja auch noch.
Aber irgendwie schafft man das.
Liebe Grüße und Danke für´s Zuhören
Karla
Mein Kind Juliane,
Mein Bruder Rene,
Mein lieber Vati,
Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 449

Danksagungen: 1132 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (49)

Wohnort: österreich

17

15.11.2008, 20:49

hallo karla

es tut mir in der seele weh was ich da lesen,hoffe auch das euch der parrer helfen kann,kanst du deine tochter nicht zu dir nachhause holen?leider habe ich darüber zu wenig gelesen bitte verzei mir,was hat deine tochter für eine krankheit?es ist immer schlimm wen mit den kindern was ist,du bist so stark würde dir so gerne helfen,ich leide richtig mit,aber gieb die hoffnung nicht auf du schafst auch dieses problem,ich drück dich ganzzz stark silvia
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 449

Danksagungen: 1132 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (49)

Wohnort: österreich

18

15.11.2008, 20:59

hallo ihr lieben

habe meine freundin verloren,oft haben wir im msn geschrieben und auch tel,,in den lezten 8 wochen hatte ich weniger zeit,da meine enkerln und mein mann mich oft brauchten,wenn ich 3-4 stunden geschlafen hab war es viel,und arbeiten gehn mußte ich ja auch,,sie meint ich verstehe unter freundschaft das falsche,und ich sollte mich bei ihr wieder melden wenn ich den sinn von freundschaft versteh,ich sagte ihr immer das es nicht geht oft oder lange zu schreiben und erklärte ihr das meine familie mich braucht,sie meinte nur ich habe auch ein krankes kind,und das ist kein grund,wie oft sollte mann mit freunden schreiben es muß doch genügen wen die zeit nicht da ist 2-3mal in der woche eine virtel halbe stunde oder muß das stundenlang sein?ich versteh die welt nimma,meine familie ist mir sehr wichtig,auch eine freundschaft,habe oft kaum zeit am pc zu sitzen aber ich versuche so oft zu schreiben wie es mir möglich ist,was hab ich blos falsch gemacht,silvia
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

chris

Treues Mitglied

Beiträge: 423

Wohnort: Innsbruck

19

15.11.2008, 21:39

@Karla
Liebe Karla
Das mit den Ratschlägen des Pfarrers klingt schon einmal sehr positiv! (und gleich mehrere?!)
Dein Mann hatte also wirklich eine super Idee!
Aber .... wie du schon schreibst, es muss dann noch angenommen werden. Ich weiß nicht wie das bei diesem Krankheitsbild ist.
Eine Alkoholiker müsste man fallen lassen, so weit bis er erkennt das er Hilfe braucht (außer er hat Korsakow)
Aber bei diesem Krankheitsbild?? Wenn man sie fallen lässt, dann fällt sie, oder?
Hilfe kann sie eigentlich nur in einer Therapie finden??
Ach Karla.... Ich wünsche dir schon so lange das Wunder! Für deinen Mann und deine Tochter!
Gibt es bei euch keinen "Pflegeurlaub"? Den könntest du jetzt richtig doll brauchen!

Ich hoffe du hattest keinen zu anstrengenden Dienst
lass dich fest drücken!
deine Chris

@Sili
Liebe Sili
Ich hab grad bemerkt das ich den Jahrestag von deiner Tochter vergessen habe. Jetzt ist es schon 5 Tage her... wie ist es dir gegangen?
Warst du am Friedhof?
Zu deinen Fragen, eine echte Freundschaft muss nicht durch tägliches telefonieren oder chatten bestehen. Echte Freunde können sich auch mal ein halbes Jahr nicht hören und es ist alles in Ordnung. Wenn ihr das zuwenig ist und sie nicht respektieren kann das deine Familie dich gerade jetzt sehr braucht, dann war sie keine richtige Freundin.
Sili, da hast du nichts falsch gemacht! Schade das sie dich nicht verstehen kann!
Wie geht es deinem Kurt? Helfen die Tabletten ein bisschen?
Schön dich wieder zu lesen
deine Chris
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 449

Danksagungen: 1132 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (49)

Wohnort: österreich

20

16.11.2008, 17:24

liebe chris

danke ich dachte das ich da wirklich was falsch gemacht habe,da es mir doch in der seele sehr weh tut,aber was sols das leben geht weiter,kurti geht es durch die clivek besser,aber er ist sehr verschlossen und auf mich sehr bezogen und babsi meiner tochter,sonst redet er kaum mit andere,sabine hab ich kerzen angezündet,am friedhof bin ich immer donnerstag,s und samstag,und wenn es sich ausgeht am montag aber das ist nicht immer aber diese 2 tage sind fix tage wo ich zu meine kinder geh,es geht zur zeit alles drunter und drüber,die enkerln sind krank gewesen,für kurti muß ich alles machen er vergißt immer alles,und ich muß ihm immer von vorne alles sagen,die weihnachten kommen und er wünscht sich ein neues bett,und ich male natürlich wieder aus,und donnerstag kommt sein zimmer für weihnachten,die freundin macht mir vorwürfe,mein ex schwager ist auch sehr herzkrank und hat eine lungenentzündung noch dazu,oft bin ich sehr müde aber ich mache es gerne für meine familie,wie geht es euch allen,liebe grüße silvia
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang