Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!

Sie sind nicht angemeldet.
  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chrisu

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 862

Danksagungen: 1622 / 36

Geburtstag: 18.08.1963 (50)

Wohnort: wien

61

07.06.2009, 22:42

Liebe Regenbogen !

Bevor ich mich ab in die Heia haue,mit dem zitieren hat es eure Crisu nicht so gut ,aber alles,aber auch alles Deiner letzten Antwort sind 100 Prozent,meiner gedanken ! Alles liebe Chrisu,besser hätte ich es nicht aus drücken können !

Gute Nacht !

Melinda !

Ich weiss es ist so schwierig,aber keiner weiss eine Antwort auf unser Schicksal !

Gute Nacht !
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

62

08.06.2009, 08:06

Ja, Regenbogen da hast du Recht. Ich bin jetzt auch vorsichtiger geworden, nach jeder Verabschiedung habe ich Angst, es könnte das letzte Mal sein, und sag den Leuten, wie gern ich sie hab. Man lebt jetzt anders.


Es ist sehr schlimm, wenn man einen geliebten Menschen verliert. Und das
noch dazu so plötzlich und unerwartet. Man kann nicht mehr Abschied
nehmen und auch nicht mal mehr ein einziges Mal mit dem Menschen
sprechen, ihm sagen, was man ihm schon immer sagen wollte. Es ist schon arg, wenn wir dann zu den Menschen im Alltag
oft so gemein sind oder wenn wir im Streit oder ohne Ausreden
auseinander gehen. Wir denken nicht daran, dass wir uns vielleicht
wirklich nie wieder sehen werden. Denn das kann realistisch passieren.
Wenn uns das viel mehr bewusst wäre, wenn wir viel öfter daran denken
würden, was das heißt, den Menschen nie mehr sehen und mit ihm sprechen
zu können, würden wir vielleicht wirklich anders miteinander umgehen.
Ich denke, daran sollte man immer denken, dass es sein kann, dass man
sich nie mehr sieht. Man lebt dann ganz anders und ist auch zu den
Menschen ganz anders, die man kennt. Ich versuche manchmal bewusst,
beim Verabschieden von geliebten Menschen zu sagen, dass ich sie mag
und dass sie auf sich aufpassen sollen und ich versuche bewusst, daran
zu denken, dass es sein kann, dass ich den Menschen nie wieder sehe.
Wenn man das bei jedem machen würde, den man kennt, dann würden wir
wirklich ganz anders miteinander umgehen. Liebevoller und auch
authentischer. Das heißt, wir würden sagen, was wir wirklich
füreinander denken und fühlen. Aber meistens ist uns das nicht bewusst,
dass uns dieser Mensch von einer Sekunde zur anderen entrissen werden
kann und wir dann nichts mehr daran ändern können und daher reden wir
oft achtlos etwas daher. Es ist schon so oft vorgefallen, dass jemand
plötzlich gestorben ist und alle waren betroffen und haben gesagt: Ich
wollte noch so viel sagen!
Also wissen wir, dass es passieren kann,
aber wir denken nicht darüber nach. Komisch, dass die Menschen es noch
immer nicht begriffen haben, dass sie liebevoller und respektvoller
miteinander umgehen und das Jetzt genießen sollten, wo man miteinander
leben kann! Dass wir unser Miteinander, die Zeit, in der wir zusammen
leben dürfen, noch nicht schätzen gelernt haben, ist seltsam. Dass wir
es immer noch nicht überrissen haben, liebevoll zueinander zu sein. Wir
sollten wirklich lernen, das zu begreifen und mehr darauf zu achten,
wie wir miteinander umgehen...


Lg Melinda

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Melinda« (08.06.2009, 08:14)

  • Zum Seitenanfang

Regenbogen

Treues Mitglied

Beiträge: 439

Danksagungen: 17 / 0

Geburtstag: 24.12.1967 (46)

Wohnort: Wien

63

08.06.2009, 08:43

liebe melinda,

du hast auch recht.

meine mutter sagte immer, man soll nie im streit auseinander gehen und das hat etwas für sich. mir geht es auch so, dass ich jetzt mehr angst um meine geliebten habe - weil das leben leider so schnell vorüber gehen kann.

an sich sollte man bei jemanden, an dem einem was liegt, jeden streit klären. oft sind es missverständnisse oder man redet aneinander vorbei.

ich bin sicher, dass es jeder mensch weiss bzw. merkt, wenn er von jemanden geliebt wird. manche menschen tun sich halt schwer es zu sagen oder leider hat man oft nicht mehr ganz die gelegenheit. mein mann tat sich schwer, etwas zu sagen, aber es waren die vielen gesten und aufmerksamkeiten, woran ich im nachhinein denke und die damals selbstverständlich waren.

bei meinem mann war es so, dass er in den letzten stunden, die mein sohn und ich bei ihm im spital verbracht haben, nicht mehr ansprechbar war. mein sohn fragte ihn dann, ob er uns liebe und da deute mein mann mit kopf "ja". ich bin der meinung, dass menschen trotzdem noch sehr lange mit uns in kontakt sind - auch wenn sie scheinbar nichts mehr mitbekommen. ich habe meinem mann noch gesagt, dass er ein wunderbarer ehemann war.

bei mir war es so, dass meine mann krebskrank war und man weiss, was das bedeutet. leider hat mein mann die krankheit nicht besiegt, aber mich hätte in dieser zeit bald ein auto niedergeführt, obwohl ich bei grün über die straße gehen wollte. wäre ich etwas schneller dran gewesen, hätte mich das auto total erfasst. daraus habe ich gelernt, dass es jeden augenblick vorbei sein kann. wahrscheinlich war meine uhr noch nicht abgelaufen.

viele sachen, die mich früher aufgeregt hätten, können mich nicht mehr so aufregen, ich sehe vieles jetzt mit anderen augen. und manche sachen auch mit traurigen augen, aber das ist leider das leben.

bist du noch im kurs ? wünsche dir einen schönen tag.

lg
christa
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

64

08.06.2009, 09:42

Ja, bin noch im Kurs bis 13h.

Ja, ich versuch Streits auch immer zu klären. Stimmt, ich denke auch, dass manche Menschen, sich schwer tun zu sagen, wie gern sie jemanden haben, oder sie denken, die Person weiß das eh, oder es ist für sie selbstverständlich. Ja, ich denke auch, dass Menschen trotzdem noch fest an uns denken, auch wenn sie nichts mehr mitbekommen. Ja, bei mir war das auch schon oft, dass ich über die Straße gehen wollte und dann kam ein Auto, wäre ich früher über die Straße gegangen, hätts mich auch erwischt.

Lg Melinda
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 440

Danksagungen: 849 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (48)

Wohnort: österreich

65

08.06.2009, 15:18

liebe melinda

leider sagt man viel zu wenig ich liebe dich,und irgend wan bereut man es,darum sage ich immer meinen kid,s das sie für mich mein leben sind,und sie mir auch,,das leben ist doppelt so schön wen man weiß das man geliebt wird,,silvia
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

Linda

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 732

Danksagungen: 3926 / 2332

Geburtstag: 01.06.1965 (48)

Wohnort: Tirol

66

08.06.2009, 23:03

Liebe Melinda!

Ja, wir Menschen sollten allgemein netter miteinander umgehen (außerhalb vom Forum meine ich, hier sind ohnehin alle lieb ;) ). Grade am Sonntag hatte ich so ein kl. Erlebnis. Ich traf zwei alte Leute, redete kurz mit ihnen und von hinten stürmte ein Mann vorbei und stieß die alte Frau fast um. Wir standen nicht günstig, hatten ihn aber auch nicht kommen sehen. Er ging einfach weiter und maulte noch, dass wir da so blöd stehen. Ich sagte ihm zweimal, er hätte sich kurz entschuldigen können. Ein gemurmeltes "Entschuldigung" kam dann noch. Mir tat die Frau leid, wäre da nicht die Wand gewesen, wäre sie eh umgefallen. Ja und mit der Familie und den Freunden sollte man auch manchmal bessere Nerven zeigen, sich nicht über jede Kleinigkeit aufregen und öfter Mal ein liebevolles Wort sagen. Aber der Alltag sieht bei vielen ziemlich stressig aus und oft bleibt so wenig Zeit für ein nettes Gespräch.

Wollte dir hiermit sagen, dass ich deinem Posting zustimme, liebe Melinda.

Linda
Immer in meinem Herzen, oft in meinen Gedanken!

http://www.youtube.com/watch?v=TPLSMvfviBo
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

67

09.06.2009, 12:06

Ja, es gibt leider unverschämten Leute. Ah, ich weiß nicht, heute fühl mich heute irgendwie so komisch. Meinen Freunden gehts nicht gut, und ich kann ihnen nicht wirklich helfen...

Lg Melinda
  • Zum Seitenanfang

Linda

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 732

Danksagungen: 3926 / 2332

Geburtstag: 01.06.1965 (48)

Wohnort: Tirol

68

10.06.2009, 11:35

Liebe Melinda!

Oft hat man das Gefühl, Freunden nicht richtig helfen zu können. Aber oft sind wir ihnen schon eine Hilfe, wenn wir ihnen zuhören und sie verstehen. Sie sind sicher froh, dass sie dich haben.

Lieben Gruß

Linda
Immer in meinem Herzen, oft in meinen Gedanken!

http://www.youtube.com/watch?v=TPLSMvfviBo
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

69

13.06.2009, 23:59

Hallo Linda!

Ja, meine Freundin sag auch immer, es macht sie so fertig, dass sie nicht wirklich was für mich tun kann. Dann sag ich auch, es hilft mir schon sehr viel, wenn du mir nur zu hörst. Hab mit meiner Freundin schon geredet, dieses mal konnte ich wirklich für sie da sein.

Ma, morgen ist Vatertag, und ich kann nicht zu ihm... :-(

Lg Melinda
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 440

Danksagungen: 849 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (48)

Wohnort: österreich

70

14.06.2009, 10:53

liebe melinda

zünde eine schöne kerze für papa an er sieht das du an ihn denkst,trage ihm so wie immer im herzen,lasse dich drücken es ist ein schwerer tag für dich.lasse dich drücken silvia
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

71

14.06.2009, 12:07

Danke Silvia! *drück*

Ich geh heut eh zum Friedhof.

Das hat mir heut meine Freundin geschickt:

Ein neuer Morgen ist angebrochen, ein neuer Morgen ohne dich! Ein kalter Wind in meinem Herzen: Wie geht es weiter ohne dich?! Aus welchem Grund bist du gegangen? Kein tröstend Wort erklärt es mir. Ich bin im Schmerz gefangen, denn mein zu Hause war bei dir. Ein neuer Morgen strahlt mir entgegen, doch er ist sinnlos, du bist nicht da! Soll ich nun sagen: So ist das Leben-und meinen Weg weitergehen, als ob nichts geschah?! Es ist undenkbar, ich kanns nicht glauben! Zu meinem Leben gehörst doch du! Ohne Papa noch zu leben-dich seh dich Sonne, und frag doch: Wozu?-Nein! Ich seh dich wieder? Denn dieses Ende ist nicht das Ende vom Glück. Ich seh dich an einen andren Tag, in einer andren Welt voll Glück! Ein vergangner Morgen nahm dich mir, ein neuer Morgen bringt dich zurück!



Lg Melinda
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 440

Danksagungen: 849 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (48)

Wohnort: österreich

72

14.06.2009, 13:33

melinda

das hast du sehr schön geschrieben,ich drück dich silvia
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

traurigetina

Treues Mitglied

Beiträge: 544

Danksagungen: 136 / 63

Geburtstag: 12.10.1980 (33)

Wohnort: Weede

Beruf: Altenpflegehelferin

73

15.06.2009, 22:57

Hallo Melinda,

das ist wirkich sehr schön geschrieben!Wenn man dies liest, braucht man keine Worte mehr, es sagt alles aus!

Herzlichen Dank dafür!


Liebe grüße

traurigetina
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

74

16.06.2009, 13:14

Danke!

Und wie habt ihr den Vatertag verbracht?



Lg Melinda
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

75

13.07.2009, 21:36

In 2 Wochen hab ich Geburtstag und am nächsten Tag sind es bei meinen Papa 2 Jahre. Ich vermisse ihn so sehr. ;(

Schlimm ist nur, dass man kaum verstanden wird. Jeder erwartet nach 2 Jahren von mir wieder "normal" zu sein und zur Tagesordnung überzugehen. Wie soll ich das können, fehlt mir doch ein Teil von mir, mir wurde mein Papa genommen. Ich habe meinen lieben Papa verloren, nicht irgendeinen Gegenstand, den man ersetzen kann. Wie kalt und herzlos sind nur manche Menschen!

Nun ist er so weit weg und ich kann ihn nicht mehr richtig wahrnehmen. Es tut so weh, es ist so schmerzhaft, erkennen zu müssen, dass man alleine ist. Es heißt, die Zeit heilt alle Wunden, aber es stimmt nicht. Es wird anders, aber bestimmt nicht wieder gut. Manchmal erinner ich mich wieder so deutlich, als wäre es gestern gewesen, daran wie wir zusammen gelacht haben, zusammen geredet haben, all die Kleinigkeiten. Ich komme mir manchmal so allein vor, obwohl ich das gar nicht bin.

Ich weiß, dass es ihm nicht gefallen würde, wie ich mich manchaml hängen lasse. Und ich bemüh mich wirklich, aber manchmal bin ich so müde.

Er ist in meinen Herzen und wird es immer bleiben.



Lg Melinda
  • Zum Seitenanfang

WalterK.

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 706

Danksagungen: 989 / 371

76

13.07.2009, 22:10

Hallo Melinda

Habe auch Dein Thema mitgelesen. Nur gelesen.

Nun will ich Dir doch auch schreiben.

Es ist wunderschön, wenn man von seinem Papa so herzlich so reden kann, wie Du es jetzt gerade geschrieben hast. Du kannst es als Dein Geschenk sehen.
Und somit mit den glücklichen Erinnerungen Freude haben.

Dein Papa ist wahrlich tief in Deinem Herzen. So wie Du wahrscheinlich für Ihn tief in seinem Herzen warst. Einfach toll.

Lieb Gruß

Walter :) (Freue mich mit Dir)
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 440

Danksagungen: 849 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (48)

Wohnort: österreich

77

13.07.2009, 22:14

liebe melinda

lasse dich drücken,man spürt richtig deinen schmerz,wie seht du papa vermist,würde dir so gerne helfen sag nur wie,liebe grüße sili
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

78

13.07.2009, 22:36

Danke, für eure Antworten. Ja, wisst ihr, die Beziehung zu meinen Papa war nicht immer gut, aber er war mein Papa,keiner kann ihn ersetzen.

Das ich hier schreiben darf,hilft mir schon sehr viel. Ich danke euch dafür!

Lg Melinda
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 440

Danksagungen: 849 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (48)

Wohnort: österreich

79

15.07.2009, 10:56

liebe melinda

papa ist und bleibt papa,ob die beziehung gut oder weniger gut war spielt da keine rolle,es sind unsere wurzeln,durch sie währen wir nicht da,sie haben uns das halbe leben begleitet,auf irgend eine weise,und es war auch für sie nicht immer leicht das richtige zu entscheiden,denoch wolten unsere eltern immer das beste für uns.und du schreibst das du froh bist hir zu schreiben,das sind wir alle es ist schön gegenseitig zu schreiben zu antworten und freunde zu finden,du bist ein teil der forums familie,und kann nur von mir sprechen aber und ich freu mich das du mit uns deine geschichte und dein leben telst,liebe grüße sili
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

Melinda

Treues Mitglied

Beiträge: 392

Geburtstag: 27.07.1985 (28)

80

15.07.2009, 19:14

Danke, sili, für deine lieben Worte. *umarm*



Lg Melinda
  • Zum Seitenanfang