Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!

Sie sind nicht angemeldet.
  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aspetos Trauerforum - Reden Sie mit!. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Reni1972

Neues Mitglied

Beiträge: 3

Geburtstag: 21.02.1972 (42)

Wohnort: Volkach

Beruf: Elternzeit

1

04.05.2009, 19:24

Könnte nur noch heulen

Hallo Ihr Lieben!!!

Jetzt am Wochenende war es 4 Wochen her, daß meine Mutti gestorben ist. Ich dachte ich habe alles im Griff, aber seit gestern könnte ich nur noch heulen. Selbst heute auf der Strasse habe ich angefangen, warum weis ich nicht. Ich fühle mich elend und mir fehlt es mit meiner Mama zu schwatzen und Ihre Stimme zu hören. Mein Papa war am Wochenende wieder zu Besuch und es war sehr schön. Wir haben sogar gelacht, kommt mir manchmal komisch vor, einfach mal zu lachen. Frage mich ob wir es eigentlich dürfen, nach so kurzer Zeit. Als mein Papa dann gefahren ist, fing es an mit dem Katzenjammer. So jetzt habe ich mir erstmal alles von der Seele geredet. Vielleicht kennt jemand auch solche Tage und kann mir einen Rat geben, wie man sie überlebt. :(
  • Zum Seitenanfang

sili

Sehr treues Mitglied

Beiträge: 1 449

Danksagungen: 999 / 3

Geburtstag: 11.06.1965 (49)

Wohnort: österreich

2

04.05.2009, 19:39

hallo reni

ein liebes hallo,oft glauben wir das wir alles schaffen und können,doch dan holt uns alles schneller wieder ein als wir glauben,es tut mir sehr leid,wen du reden möchtest wir hören dir gene zu,mein beileid.liebe grüße silvia
Arme kleine Seele leid und Schmerz warn diese Welt.

Kommt ein Engel nun vom Himmel,sanft im Arm,er dich jetzt hält.
  • Zum Seitenanfang

traurigetina

Treues Mitglied

Beiträge: 544

Danksagungen: 136 / 63

Geburtstag: 12.10.1980 (33)

Wohnort: Weede

Beruf: Altenpflegehelferin

3

04.05.2009, 19:50

Hallo Reni,

ja ich kenne das auch!!Ich lache in der letzten Zeit sehr viel und dann gibt es wieder einen TAg an dem ich nur heulen könnte und diesen Tag, unternehme ich dann nichts, bin nur zu hause und heule was das zeug hält!!

Diese Tage sind ganz normal und wie hab mal jemand zu mir gesagt, nach Sonnenschein muss auch mal Regen kommen!!

Ich konnte damit erst nichts anfangen, doch jetzt weiß ich was gemeint ist!!

Ich wünsche dir sehr viel Kraft!


Liebe grüße

traurigetina
  • Zum Seitenanfang

Erika

Neues Mitglied

Beiträge: 24

Danksagungen: 1 / 0

Geburtstag: 22.06.1961 (53)

Wohnort: Wien

Beruf: Schriftstellerin

4

04.05.2009, 20:09

Hallo Reni!
Ein leises Willkommen hier bei uns. Es ist erst vier Wochen her als du deine Mama verloren hast, was sind vier Wochen, ein Hauch in der Ewigkeit. Es ist ganz natürlich, dass du weinst, schäme dich nicht, denn du hast einen geliebten Menschen verloren. Lache aber auch und habe kein schlechtes Gewissen dabei. Deine Mama möchte dich sicher nicht traurig sehen. Es wird sehr lange dauern bis sich der Schmerz legt. Meine Mama ist vor über sieben Monaten gestorben und noch immer heule ich. Das Vermissen, das Alleine gelassen und das Fehlen der Nähe zerpflücken das Innerste. Woran ist deine Mama gestorben, erzähle ein bißchen von ihr. Die Wunden die der Tod schlägt vernarben, jedoch sie vergehen nie. Ratschläge zu geben liegt mir nicht, jeder empfindet anders, erträgt anders.
Manchmal rede ich mit meiner Mutter und ich erinnere mich wie ich sie in den letzten Monaten gebadet, frisiert habe usw. Auf meinem Kalender habe ich die Wochen seit ihrem Tod notiert und die Zeit rast. Solange du deine Mutter im Herzen trägst wird sie weiter leben, erst das Vergessen lässt sie wirklich sterben.
Ich hoffe meine Worte haben dich erreicht und dir vielleicht etwas Trost gespendet.
Ich wünsche dir Kraft, Hoffnung und eine nie endende Liebe. :)
Seid alle umarmt

Gabriela ;(

Weinet nicht an meinem Grabe

gönnt`mir die verdiente Ruh`

denkt was ich gelitten habe

eh`ich ging der Heimat zu
  • Zum Seitenanfang

Annita 56

Neues Mitglied

Beiträge: 38

Danksagungen: 28 / 0

Geburtstag: 24.02.1953 (61)

Wohnort: Tirol

5

04.05.2009, 20:43

Hallo Reni!

Grüß Gott in unserer Runde.

Ich kann deine Trauer um deine Mutter sehr gut verstehen. 4 Wochen sind ja eine kurze Zeit, da fängt man erst so richtig an zu realisieren das der geliebte Mensch nicht mehr kommt. Meine Mutter ist vor 4 Jahren gestorben, und da ist es mir in den ersten Wochen auch passiert das ich in einem Geschäft anfing zu weinen, weil ich etwas sah das meine Mutter immer gerne gegessen hat. Oder wenn ich im Radio ihre Lieblingsmusik hörte. Jetzt in diesen Tagen kommt bei mir auch wieder ganz besonders die Erinnerung hoch, denn das waren meiner Mutter ihre letzten Lebenswochen.

Reni, ich bin in Gedanken bei dir und wünsche dir Kraft und Zuversicht.

Alles Liebe

Annita
Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes
  • Zum Seitenanfang

KarlaG

Forenbegleiter

Beiträge: 1 878

Danksagungen: 4317 / 264

6

05.05.2009, 01:19

Hallo,liebe Reni!
Herzlich willkommen bei uns.Der Tod deiner Mutti tut mir sehr leid-mein Mitgefühl.
Darf ich fragen,ob deine Mutti nach einer Krankheit gestorben ist? Hast du ausser deinem Vati sonst noch jemanden mit dem du reden kannst-einen Partner,Freunde,Geschwister?
Glaub mir,das du lachst,ist niemals zu früh.Deine Mutti würde nicht wollen,das du es nicht tust.
Lache oder weine wann immer es dir danach ist-ohne dich zu schämen.
Es werden noch viele Situationen sein,an denen du an deine Mutti erinnert wirst.Es ist doch erst vier Wochen her.
Ich wünsch dir viel Kraft
LG von Karla
Mein Kind Juliane,
Mein Bruder Rene,
Mein lieber Vati,
Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:
  • Zum Seitenanfang

Josef

Forenbegleiter

Beiträge: 2 130

Danksagungen: 13129 / 4523

7

21.02.2011, 10:17

Liebe Reni!

Du warst länger nicht da. Vielleicht bist Du ja stille Mitleserin.

Ich möchte Dir zu Deinem Geburtstag alles alles alles Liebe und Gute wünschen.

Liebe Grüße sendet

Josef
  • Zum Seitenanfang